Probleme mit OBS und dem Windows 10 Creators Update

Derzeit kommt es zu Problemen mit der Open Broadcaster Software (OBS). Seit dem letzten großen Windows 10 Update (Creators Update) kommt es bei Spielen, die noch auf die DirectX 9 Schnittstelle setzen, zu starken Performance-Einbrüchen. Eines der betroffenen Spiele: Counter-Strike: Global Offensive.

Das Problem tritt auf, sobald man für die Erfassung des Bildschirms als Quelle eine „Spielaufnahme“ nutzt. Die Folge ist ein extrem ruckeliges Spiel mit enormen FPS-Einbrüchen. Jedoch kann man sich in sofern behelfen, dass man das jeweilige Spiel im Fenstermodus ausführt und ebendiese Erfassungsmethode in OBS auswählt.

Zwar gibt es bereits einen kleinen Workaround (siehe OBS-Forum), allerdings ist dieser noch nicht in der offiziellen Version von OBS integriert.

Ich persönlich habe das Creators Update zunächst wieder von meinem PC verbannt. Warten wir, bis eine finale Lösung gefunden wurde.

 

//Update 03.05.2017: Kaum ist der Artikel verfasst, schon kam am Abend das Update 18.0.2:

Hotfix Changes:

  • Fixed an issue on windows where game capture would have poor capture performance with 32bit DirectX 9 games (primarily Valve games) on the new Windows 10 „Creator’s Update“, and in some cases Windows 7.
  • It is now possible to monitor audio from desktop audio capture sources as long as the device you’re using to playback the audio monitoring does not match the device of the capture source you’re trying to capture (to prevent an audio feedback loop).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.